Dampf & Freunde

Letzten Samstag war es wieder soweit: Musemstage in Bochum-Dahlhausen! Auch wenn sich diesmal nicht so viele Freunde angekündigt hatten, wollte ich trotzdem hin. Da ich diesmal alleine aus Hamburg gefahren bin, konnte ich auch mit meiner Freifahrt morgens den EC 101 Richtung Chur nehmen und somit gute 2 Stunden Reisezeit im Verhältniss zum letzten September sparen. Nachdem mein Zug bis Essen 10 Minuten Verspätung hatte, war die S-Bahn gerade weg und ich mußte 30 Minuten auf die Nächste warten… Der Essener Bahnhof ist verdammt zugig und es war elendig kalt! Auch der Pendel vom Bahnhof Dahlhausen zum Museum lies dann auf sich warten und somit war ich erst um 11:15 Uhr im Museum und nicht wie geplant um 10:30 Uhr. Bis auf Rolf waren auch die Anderen schon da, allerdings wurden wir insgesamt diesmal nur 8 Chatter / Forumanen. Leider war auch das Wetter nicht so schön wie im letzten Herbst… Wenn die Sonne mal geschienen hat, dann war es zwar schon angenehm warm, aber leider hat es auch viel geregnet und dann war es eisig kalt – am Bierstand hätten die man lieber Glühwein verkaufen sollen!
Natürlich gibt es auch wieder viele Fotos. Ich habe einen Film gefüllt und die Bilder sind in der Galerie zu finden, Heinz-Dieter Papenberg hat einen sehr schönen Bericht auf seiner Homepage und auch bei Jens gibt es eine umfangreiche Galerie. Um 15:15 Uhr haben wir dann den Sonderzug vom Museum nach Bochum genommen. Und war dieser vorher noch mit der P8 und der 212 bespannt, so hatten wir nun das Glück, dass der Zug nun mit 2 Dampfloks bespannt war! Von Bochum ging es dann mit dem IC nach Hause. Diesmal war ich schon um 20:30 Uhr zu Hause… Wenn auch das Wetter schlecht war und nicht soviele Freunde da waren, so war es doch ein wunderbarer Tag und ich freue mich immer wieder die Chatter live zu erleben!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.